Kategorie
Zufall
Themen
Beitrag von: Marcel & Joel
155 Besuchende

O.K., But is it art?

AUFZEICHNUNG DES SALON IDA VOM 29. APRIL 2021

MIT ACHIM MOHNÉ

Kontext:

Die Arbeitsfelder der Kunst und ihre Präsentationsräume haben sich durch die Entwicklungen der Digitalisierung erweitert und verändert. Das klassische Atelier ist nicht mehr alleiniger «Produktionsort» und in Museen und Galerien finden nur noch Bruchteile künstlerischer Rezeption statt. Heute dienen das Internet, die virtuellen Globen oder die sozialen Netzwerke als Materialquelle für Künstler*innen und sind gleichsam «Spielstätten» der Kunst. Neue künstlerische Materialien und Produktionsprozesse sowie erweiterte Distributionstechniken und Rezeptionskanäle prägen die räumliche und zeitliche Rezeption von Kunst (3D-Druck, Robotik, AR, VR, Mozilla Hubs, Instagram). Digitale Präsentationsformen stehen als eigenständige Werke. Spätestens durch die gegenwärtige, weltweite Pandemie hat sich die von Vilém Flusser bereits in den 80er Jahren vorausgesagte «Telematische Gesellschaft» verwirklicht. Neben aktuellen künstlerischen Positionen und eigenen Arbeiten wird Achim Mohné Projekte der Künstler*innengruppe «Darktaxa» vorstellen, die exemplarisch für diese künstlerischen Methoden stehen.

Achim Mohné arbeitet mit zeitbasierten Medien, Installation, Performance, 3D, öffentlicher Intervention, Computer, Internet und Sound, die er an der Schnittstelle von Apparat, Interface, Software, Handlung und Intermedialität untersucht. Die sogenannten Neuen Medien werden in seinen Arbeiten auf eine «Poesie des Apparativen» reduziert. In seinen fotobasierten Arbeiten beschäftigt er sich im Kontext eines gesellschaftskritischen Diskurses mit der Funktion von Bildern innerhalb ihrer digitalen Immaterialität und virtuellen Körperlichkeit, die als Bindeglied sozialer, interdisziplinärer und intermedialer Handlungen verstanden werden können. Nach dem Studium der Fotografie an der Folkwang Universität der Künste, Essen diplomierte Mohné 1997 postgradual bei Jürgen Klauke und Valie Export an der KHM Kunsthochschule für Medien Köln. Lehraufträge und Gastprofessuren erhielt er u.a. an der Kunstakademie Münster, Folkwang Universität der Künste Essen, Indiana University, Bloomington, und lehrte von 2013-2020 Fotografie und Neue Medien sowie «3D-Modeling/3D-Printing» an der ETH Zürich.

https://www.achimmohné.net
http://www.darktaxa-project.net

Veranstaltung in Kooperation mit dem MediaDock der HSLU D&K, unterstützt duch swissuniversities.